Archiv der Kategorie: Betriebliche Gesundheitsförderung

Gesunde Haut

Dieser Beitrag wurde am von in
Betriebliche Gesundheitsförderung veröffentlicht.

Bis zu einem gewissen Grad schirmt uns die Haut vor äußeren Einflüssen ab. Damit diese möglichst gesund bleibt, sind viele Faktoren ausschlaggebend, unter anderem verantwortungsvoller Umgang mit Sonne und Solarium, regelmäßige Selbstuntersuchung und Vorsorge.

Hier(klick!) gibt es interessante Informationen zu diesem Thema.

(Quelle: gesundheit.gv.at)

„Mens sana in corpore sano“

Dieser Beitrag wurde am von in
Betriebliche Gesundheitsförderung veröffentlicht.

Das vollständige Zitat des römischen Dichters Juvenal lautet auf Deutsch in etwa: „Man bete darum, dass ein gesunder Geist in einem gesunden Körper sei.“ Heute wird der Spruch oft dahingehend verstanden, dass das eine das andere bedingt, nach dem Motto „Geht’s dem Körper gut, geht’s dem Geist / der Seele gut“. Nun kann man im Gebet um körperliche und geistige Gesundheit bitten, aber man kann auch aktiv etwas dafür tun.

Dass sich Bewegung und Sport positiv nicht nur auf die Gesundheit, sondern überhaupt auf unser Wohlbefinden auswirken, ist unbestritten. Eine andere Option, die mit zunehmendem Alter an Bedeutung gewinnt, ist die regelmäßige Gesundenuntersuchung, das „Pickerl“, wenn man so möchte. Ich habe mir mein „Pickerl“ im Februar geholt: Blutabnahme, ein Check von Blutdruck, Lunge, Gewicht und Größe, etc., ein beratendes Gespräch mit dem Hausarzt – fertig! Es tut nicht weh, kostet ein paar Tropfen Blut, und das Beste ist: Wenn man weiß, dass der Körper fit ist, fühlt sich tatsächlich auch der Geist wohl darin. „Mens sana in corpore sano“ stimmt also durchaus auch in der verkürzten Form!

Daniel Brunnmayr (Gesundheitskontaktperson)

Hier(klick!) gehts zu den aktuellen BGF-Angeboten.

 

Aktuelle BGF-Angebote

Dieser Beitrag wurde am von in
Betriebliche Gesundheitsförderung veröffentlicht.

Sportexerzitien

23.-27.8.2021 Stift Reichersberg
Wer sich aufmachen will, hinter die Fassaden seines Alltagslebens zu blicken und seinem Leben eventuell eine neue Orientierung zu geben, für den sind Sportexerzitien eine gute Gelegenheit. Bei Sportexerzitien sind Bewegung und Körperwahrnehmung wichtige Elemente im Exerzitienprozess. Geistliche Impulse werden durch Bewegungserfahrungen vertieft. Das Spektrum der Bewegungs-
formen in diesen Tagen ist weit: neben sportlichen und spielerischen Übungen gibt es zur thema-tischen Vertiefung auch Elemente aus der Erlebnispädagogik. Zeiten des Schweigens wechseln mit Zeiten des Gesprächs und des Austausches ab.

Weitere Infos in den Angeboten der Betrieblichen Gesundheitsförderung.
Anmeldung bis 25. Juni bei pastorale.berufe@dioezese-linz.at.

Gesundheitswandern in Tirol – Wöchentliche Möglichkeit im Wipptal (Matrei)

​​​​​Wer seine Mobilität in Schwung bringen möchte, kann das beim Gesundheitswandern unter fachkundiger Begleitung von ausgebildeten GesundheitswanderführerInnen an den schönsten Plätzen des Tiroler Wipptals tun!

Zudem werden speziell ausgewählte Übungen aus der Physiotherapie zur Kräftigung, Mobilisation, Koordination und Entspannung des gesamten Körpers angeboten.

Die gemütlichen Unterkünfte (Drei- oder Vier-Stern-Hotels) nach Wahl in Obernberg oder Matrei versprechen Urlaub in gediegener und ländlicher Atmosphäre.Weitere Infos in den Angeboten der Betrieblichen Gesundheitsförderung.

Anmeldung jederzeit bei pastorale.berufe@dioezese-linz.at.

Der andere Erste-Hilfe-Kurs – 16-Stundenkurs mit Outdoor-Einheiten

9.-10. September Greisinghof (vom April verschoben)

Jeder von uns hat bestimmt schon mindestens einmal einen Basiskurs absolviert! Da man sich, ob in der Jugend- und auch Erwachsenenarbeit, nicht immer in geschlossenen Räumen befindet, möchten wir euch die Möglichkeit geben, euer Wissen und eure Kenntnis in folgenden Punkten zu erweitern: Orientierung im Gelände, Notrufe auch mal ohne Handy richtig absetzten, Knochen- und Gelenksverletzungen, einfacher Abschürfung bis Tierbiss, plötzliche Erkrankungen …

Weitere Infos in den Angeboten der Betrieblichen Gesundheitsförderung.

Anmeldung jederzeit bei pastorale.berufe@dioezese-linz.at.

 

Erholung braucht Planung

Dieser Beitrag wurde am von in
Betriebliche Gesundheitsförderung veröffentlicht.

Mit dem Mai ist auch die Zeit gekommen, Urlaubszeiten festzulegen und zu planen, wann angesammelte Mehr-Stunden in Freizeit „verwandelt“ werden. (Mehr-Stunden sollten grundsätzlich vor den Urlaub abgebaut werden.) Die BGF-Vereinbarung zur Arbeits- und Erholungszeit, die vor zwei Jahren sozialpartnerschaftlich beschlossen wurde, verweist darauf, dass Mitarbeiter*innen, welche Probleme haben ihre Erholungszeiten zu nehmen, oder wo der Rhythmus von Arbeitszeit und Erholungszeit aus den Takt geraten ist, Unterstützung durch die Leitung Pastorale Berufe erhalten sollen.

Bei der Planung deiner Erholungszeiten bist du auch herzlich dazu eingeladen, die Angebote der Betrieblichen Gesundheitsförderung ins Auge zu fassen: Mehr als Wellness, Kneippen, Gesundheitswandern in Tirol oder Sportexerzitien ermöglichen dir hochwertige und gesundheitsfördernde Erholungszeiten über den Urlaub hinaus!

Mag. Stephan Haigermoser,  Gesundheitsbeauftragter

Zuschuss für Corona – Antikörpertest

Dieser Beitrag wurde am von in
Betriebliche Gesundheitsförderung, Betriebsratsinfo veröffentlicht.

In der Betriebsratssitzung vom 14.04.2021 wurde beschlossen, dass für die Corona – Antikörpertests ein Zuschuss aus dem Betriebsratsfonds ausbezahlt werden kann. Diese Regelungen gilt rückwirkend mit 01.01.2021 und ist bis 31.12.2021 befristet. Für die Berechnung des Zuschusses gelten die üblichen Modalität.

Weiter Informationen wie das Fondformular und die Geschäftsordnung des Fonds kannst du hier(klick!) abrufen.

Prüfung des Betriebsratsfonds 2020

Nach dem die internen Kassaprüfer die Überprüfung vorgenommen haben, wurde vom Revisor der Arbeiterkammer OÖ unser Betriebsratsfonds geprüft. Bemerkung des Revisors in seinem Bericht: „Alles in Ordnung“. An dieser Stelle ein herzliches Danke an die Kolleginnen Martina Stancevic und Dipl.-PAss.in Barbara Hannerer und an Kollegen Dipl.-PAss. Manuel Hödl für die Umsicht und Gewissenhaftigkeit mit dem sie den Fonds verwalten. Danke auch an die beiden Rechnungsprüfer Mag. Franz Pamminger und Mag. Josef Aichinger-Haslinger für die Überprüfung des Betriebratsfonds auf die Richtigkeit der Abrechnung.

Weitere Informationen zum Betriebsratsfonds findest du hier(klick!).

Betriebliche Gesundheitsförderung: Neue Ziele

Dieser Beitrag wurde am von in
Betriebliche Gesundheitsförderung veröffentlicht.

Viele strukturelle Gesundheitsmaßnahmen (wie etwa Regelungen zur Mindestausstattung des Arbeitsplatzes, spezifische Weiterbildungsangebote, Regelungen bei Überlastung …) und betriebliche Angebote (wie Grippeimpfung, BGF-Programmheft…), die wir vielfach als selbstverständlich wahrnehmen, sind im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) beschlossen worden.

Sehr engagiert arbeiten BGF-Steuergruppe und die Gesundheitskontaktpersonen daran, unsere betriebliche Gesundheitsförderung kontinuierlich weiter zu entwickeln. Momentan heißt es, die Erkenntnisse aus der Gesundheitsbefragung 2019 in neue Zielsetzungen für die Zukunft zu gießen. Die folgenden Schwerpunkte haben wir ins Auge gefasst:

  • Life-Domain-Balance der Mitarbeiter*innen
  • Kompetenz von örtlichen Dienstvorgesetzten insbesondere hinsichtlich Dienstbesprechungen und Mitarbeiter*innen-Gesprächen
  • Unterstützung bei gesundheitsförderlichen Verhalten von Mitarbeiter*innen
  • Verbesserung der betrieblichen Informations-Kommunikation
  • Erreichbare und alltagsnahe BGF-Angebote
  • Unterstützung der Mitarbeiter*innen und Dienstvorgesetzten beim Umgang mit neuen Herausforderungen

Wenn du selber Ideen und Vorschläge hinsichtlich weiterer BGF-Maßnahmen hast, lass es uns wissen. Die Gesundheitskontaktpersonen haben ein offenes Ohr für dich: Angelika Sollak (PAss), Daniel Brunnmayr (Jube/Julei), Elisabeth Knapp-Leonhartsberger (AHS), Hermine Harra-Szyhska (KHS), Irmgard Sternbauer (PfAss)

Aktuelle BGF-Angebote findest du hier in der BGF-Broschüre.

Mag. Stephan Haigermoser, Gesundheitsbeauftragter

Aktuelles aus der Betrieblichen Gesundheitsförderung

Dieser Beitrag wurde am von in
Betriebliche Gesundheitsförderung veröffentlicht.

Dass Gesundheit keine Selbstverständlichkeit ist, sondern ein wertvolles Geschenk, welches es mit Aufmerksamkeit zu wahren gilt, hat uns die Corona-Pandemie drastisch vor Augen geführt.
Mit den BGF-Angeboten wollen wir dich auch in diesem Jahr wieder zur Achtsamkeit, Erholung und Bewegung einladen.

Nächstes Angebot:
Erste Hilfekurs mit Outdoor-Einheiten 15. bis 16. April 2021 im Greisinhof
Detailliertere Informationen und weitere Angebote findest du hier in der BGF-Broschüre.

Corona-Schutzimpfung

Die von der Regierung vorgelegten Impfpläne erwähnen auch die Gruppe der SeelsorgerInnen, was sehr begrüßenswert ist. Immerhin braucht es für Seelsorge eine Nähe zu Menschen, woraus auch eine Verantwortung für diese entsteht. Bereits jetzt gibt es für SeelsorgerInnen in Alten und Pflegeheimen die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Die KrankenhausseelsorgerInnen werden vermutlich die nächste Gruppe sein.

Wir empfehlen dringend, die Möglichkeit zur Impfung zu nützen. So leisten wir einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie, übernehmen Verantwortung für die Menschen und bleiben handlungsfähig im seelsorglichen Gestalten.

Mag. Stephan Haigermoser, Gesundheitsbeauftragter