Archiv der Kategorie: Arbeiterkammer

Corona Einreisecheck der Arbeiterkammer

Dieser Beitrag wurde am von in
Arbeiterkammer veröffentlicht.

In ganz Europa gibt es coronabedingt derzeit Reiseeinschränkungen – auch für die Einreise nach Österreich. Überprüfen Sie hier, was für Sie gilt.

Unser Corona-Einreisecheck richtet sich in erster Linie an UrlauberInnen aus oder in Österreich. Für bestimmte Ausnahmen können abweichende Regeln gelten, z.B. für Güter- und Personenverkehr, für unaufschiebbare und unvorhersehbare …hier(klick!) gehts weiter.

(Quelle: arbeiterkammer.at)

Arbeiterkammer Kultursommer 2021

Dieser Beitrag wurde am von in
Arbeiterkammer veröffentlicht.

ENDLICH WIEDER KUNST UND KULTUR GENIESSEN!

Damit auch Ihre Sehnsucht nach Kunst und Kultur gestillt wird, hat die AK-Kultur ein besonderes Angebot im AK-Kultursommer für Sie zusammengestellt.

Wir haben uns in Oberösterreich umgesehen und mit ausgewählten Kooperationspartnern ein Kulturpaket geschnürt, das sich sehen lassen kann: Als AK-Mitglied bekommen Sie auf alle Open-Air Veranstaltungen unserer Partner im Juli und August eine Ermäßigung Ihres Eintrittstickets um 10,- Euro. Die besten Open-Air Sommertheater in Helfenberg, Enns und Traun, sowie die Konzerte und Kabarettveranstaltungen im Posthof, Kultur.Park.Traun und bei der sunnseitn in Freistadt erwarten Sie. Die Kartenkontingente sind begrenzt! Da heißt es schnell sein und die gewünschten Karten sichern.

Und weil Kino unter Sternen auch immer ein Erlebnis ist, möchten wir Ihnen das Sommerkino und das Festival …

(Quelle: Arbeiterkammer.at)

Messenger im Test der Arbeiterkammer

Dieser Beitrag wurde am von in
Arbeiterkammer, Datenschutz veröffentlicht.

Messengerdienste sind aus unserem beruflichen wie privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber welche Vor- und Nachteile bieten die einzelnen Dienste? Die Arbeiterkammer hat sich einige Anwendungen angesehen und diese im Hinblick auf ihre Sicherheit, ihre Verbreitung und ihre Datenverarbeitung getestet.

Hier(klick!) gehts zu den Testergebnissen.

Prüfung des Betriebsratsfonds 2020

Nach dem die internen Kassaprüfer die Überprüfung vorgenommen haben, wurde vom Revisor der Arbeiterkammer OÖ unser Betriebsratsfonds geprüft. Bemerkung des Revisors in seinem Bericht: „Alles in Ordnung“. An dieser Stelle ein herzliches Danke an die Kolleginnen Martina Stancevic und Dipl.-PAss.in Barbara Hannerer und an Kollegen Dipl.-PAss. Manuel Hödl für die Umsicht und Gewissenhaftigkeit mit dem sie den Fonds verwalten. Danke auch an die beiden Rechnungsprüfer Mag. Franz Pamminger und Mag. Josef Aichinger-Haslinger für die Überprüfung des Betriebratsfonds auf die Richtigkeit der Abrechnung.

Weitere Informationen zum Betriebsratsfonds findest du hier(klick!).

So funktioniert die Arbeitnehmerveranlagung

Dieser Beitrag wurde am von in
Arbeiterkammer veröffentlicht.

Die Arbeitnehmer/-innen werden steuerlich besonders kräftig zur Kasse gebeten. Ihre Lohnsteuer wird so berechnet, als ob Sie das ganze Jahr über gleich viel verdient hätten. Wenn das Einkommen aber geschwankt hat oder wenn Sie Aufwendungen, Kosten, Belastungen, etc. im Jahr zu tragen hatten, zahlt sich eine Arbeitnehmerveranlagung (= Lohnsteuerausgleich, Steuerausgleich) aus. Hierbei wird die Steuer neu berechnet und gleichmäßig über das Jahr verteilt. Das führt häufig zu einer Lohnsteuergutschrift.

Eine Arbeitnehmerveranlagung lohnt sich fast immer!

Hier(klick!) findest du weitere Informationen!

(Quelle: arbeiterkammer.at)

Telefonisch krank melden durch Ärztin/Arzt möglich

Dieser Beitrag wurde am von in
Arbeiterkammer veröffentlicht.
  • Für ÖGK-Versicherte
    Die telefonische Arbeitsunfähigkeitsmeldung gilt ab 01.11.2020 zunächst bis 31.03.2021. Für Sachverhalte vor diesem Zeitpunkt gilt die Regelung, dass bloß bei „COVID-19-Verdacht“ per Telefon die Arbeitsunfähigkeit (AU) gemeldet werden kann. Ab dem Zeitpunkt der generellen Wiedereinführung (01.11.2020) sind damit auch nicht COVID-19 bezogene AU (zB Depression, Grippe) per Telefon durch die Versicherten den Vertragsärzten/-innen mitteilbar, die die AU der ÖGK melden. Freilich liegt es im Ermessen der Ärzte/-innen, persönliche Vorsprachen zu fordern.

(Quelle: arbeiterkammer.at)

Weitere Infos zum Thema Krankenstand findest du hier(klick!).

Aktion “Energiekosten-Stop” ist wieder da

Dieser Beitrag wurde am von in
Arbeiterkammer veröffentlicht.

Die Aktion “Energiekosten-Stop” wird vom Verein für Konsumenteninformation (VKI) seit 2013 durchgeführt. 274.100 Haushalte wurden beim Wechsel ihres Energieanbieters unterstützt und sparten im Schnitt 280 Euro beim Wechsel ihres Strom- und Gasanbieters.

Wenn Sie im Rahmen des “Energiekosten-Stops” den Anbieter wechseln, übernimmt der VKI die Abwicklung und unterstützt Sie bei eventuellen Fragen.

Anmeldeschluss: 28.10.2020

Machen Sie mit, werden Sie Teil der Gemeinschaftsaktion und profitieren Sie von günstigeren Strom- und Gaspreisen. Unverbindliche Anmeldung unter www.energiekosten-stop.at.

(Quelle: arbeiterkammer.at)

Schutz im Betrieb vor Ansteckungen

Auch beim Schutz im Betrieb gilt: Halten Sie Abstand! Das ist die wichtigste Maßnahme, damit Sie sich und andere vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen.

Weiter Infos zu dem Thema findest du hier(klick!).

Die Verantwortung für den ArbeitnehmerInnenschutz(klick!) liegt grundsätzlich beim Betrieb. Dazu weisen wir auf die letzte Aussendung der Dienstgeberin vom Donnerstag 07. Mai 2020 zur “Information zur Beschaffung von Schutzmaterialien” hin:

Um die entsprechenden Schutzmaßnahmen vor Ansteckungen mit Covid19 an allen Dienststellen zur Verfügung zu haben, wird von der DFK ein zentraler Einkauf von Einweg-Mund-Nasen-Schutz-Masken; Desinfektionsmittel (Hände- und Flächendesinfektion) und Plexiglas-Trennwänden (sogenannter „Spuckschutz“) organisiert.

Bei Pfarren und Jugendzentren wurden Bedarfe bereits abgefragt. Wir gehen davon aus, dass MitarbeiterInnen von Pastorale Berufe, die einen Dienstort in einer Pfarre haben (also auch Jugendbeauftragte oder Projektverantwortliche), über diese mitversorgt werden. Bei Mitarbeitenden in Institutionen (KH, AH, Behinderteneinrichtungen, Gefangenenhaus) sorgt das jeweilige Haus für die entsprechenden Schutzmaßnahmen. Sollte jemand Schutzmaterialien brauchen, weil die hier beschriebenen Wege nicht möglich sind, bitten wir zunächst um Rücksprache am Dienstort. Sollte sich keine Lösung finden lassen, sind wir selbstverständlich bei der Beschaffung behilflich.

Für weitere Fragen stehen wir BetriebsrätInnen dir gerne zur Verfügung.

So geht Home Office – Tipps von Experten

Dieser Beitrag wurde am von in
Arbeiterkammer veröffentlicht.

Das Corona-Virus hat die (Arbeits)-Welt verändert, eine gesundheitspolitische Herausforderung hat dazu geführt, dass viele Arbeitnehmer/-innen plötzlich – vielfach ohne Vorerfahrungen  – ihre Arbeit im Home Office verrichten.

Der digitale Wandel trägt dazu bei, dass viele Arbeitnehmer/-innen sinnvollerweise in diesen Tagen, Wochen – wer weiß, vielleicht sogar Monaten – von dieser Möglichkeit Gebrauch machen können.

So gelingt der Alltag im Home Office

Strukturieren Sie Ihren Arbeitstag
Strukturieren Sie Ihren Arbeitstag im Home Office so gut es geht und lassen Sie sich nicht allzu sehr ablenken. Befindet sich Ihr Home Office mangels Alternativen im Wohnzimmer, dann versuchen Sie, sich nicht vom TV… weiterlesen(klick!)

(Quelle: arbeiterkammer.at)