Österreichweite Betriebsräteversammlung tagte in Salzburg

Dieser Beitrag wurde am von in
AKDÖ, Gesellschaftspolitik veröffentlicht.

AKDÖ Vollversammlung Salzburg 2015Vom 20. Bis 22. April fand heuer im Bildungshaus St. Virgil in Salzburg die jährliche Vollversammlung der Betriebsrätinnen und Betriebsträte der Einrichtungen der katholischen Kirche in Österreich (AKDÖ) statt.

Hauptthema der Tagung war die Beschäftigung mit Wirtschaftstheorien mit Blick auf mögliche Alternativen zum derzeit herrschenden Neoliberalismus. In seiner überaus kompetenten und rhetorisch kurzweiligen Art erläuterte der Hauptreferent Dr. Stephan Schulmeister die historischen Wurzeln des neoliberalen Paradigmas sowie seine weitreichenden Konsequenzen auf die gegenwärtige Politik und Gesellschaft.

(C) Stefan Kraker

v.l.n.r Dr. Stephan Schulmeister, Dipl.PAss. Christian Penn

Anhand vieler Statistiken mit Wirtschaftsdaten konnte Dr. Schulmeister eindrucksvoll belegen, dass eine sozialstaatlich orientierte Wirtschaftspolitik (entworfen vom Ökonomen John Maynard Keynes) in jeder Hinsicht einer selbstregulierenden, „freien“ Marktwirtschaft überlegen ist. Eine neoliberale Ideologie, wie sie seit nunmehr 30 Jahren als weltweit dominierendes Modell praktiziert werde, führe nämlich nicht zu mehr Freiheit sondern zu mehr Sachzwängen, zu wachsender Staatsverschuldung, zu schrumpfender (Real-)Wirtschaft und somit in regelmäßigen Abständen zu schweren ökonomischen und gesellschaftlichen Krisen.

Solche – wissenschaftlich fundierten! – Erkenntnisse stellen das auf kurzfristigen Profit und Vermehrung des Finanzkapitals ausgerichtete neoliberale Wirtschaftssystems fundamental in Frage. Dr. Schulmeister ermutigte daher die Betriebsräte, an Strategien zur Überwindung dieses Paradigmas zu arbeiten und neue Bündnisse – z.B. auf Basis der Werte katholischer Soziallehre – einzugehen.

Im Anschluss an die Ausführungen von Dr. Schulmeister beschäftigten sich die TeilnehmerInnen in diversen Workshops vertiefend mit alternativen Wirtschafts- und Geldmodellen. Und mit großer Mehrheit sprachen sich die anwesenden Betriebsrätinnen und Betriebsräte dafür aus, auch bei der Vollversammlung im kommenden Jahr zu einem gesellschaftspolitischen Thema zu arbeiten.

Text: Sepp Kiesenhofer/Andreas Krenn
Bilder: Adalbert Stifter, Stefan Kraker, Veronika Spielbichler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.