Microsoft Delve – Was kann es, wieso betrifft es mich?

Dieser Beitrag wurde am von in
Datenschutz veröffentlicht.

Delve wird als “intelligente Suche” für dein Microsoft Profil beschrieben. Befüllt wird Delve u.a. mit eigenen Dokumenten aber auch mit Dateien, die kürzlich von deinen Kolleg*innen bearbeitet wurden. Dies können beispielsweise versendete E-Mail-Anlagen sein.

In den letzten Wochen bekommen wir gehäuft Fragen warum manche Dokumente anderer Personen in Microsoft 365 und speziell in DiALog sichtbar sind.

Da dieses Thema alle Nutzer/innen von Microsoft 365 betrifft, hat Kollege Wolfgang Reiter, von der Diözesanen IT (DIT), im Auftrag  des diözesanen Datenschutzteam die entsprechenden Infos hier(klick!) zusammen gefasst. 

Wichtig ist: Delve ist eine Funktion, die man jederzeit ausschalten kann. Wie du die Anzeige deiner kürzlich bearbeiteten Dokumente in Delve deaktivieren kannst, aber auch andere Fragen rund um Delve, findest du auch unter folgendem Link im DiALog: Microsoft Delve (sharepoint.com)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.